Zum Hauptinhalt springen

Vorsorge-Medizin

Viele Krankheiten können durch Vorsorgemedizin verhindert werden

Krankheiten, wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes und Krebs, können bei vielen Menschen mit Vorsorgeuntersuchungen verhindert werden.

In allen Schwerpunkten unserer Praxis - DiabetologieKardiologie - Gastroenterologie - sind wir bestrebt, nicht nur die entsprechenden Krankheiten zu diagnostizieren oder auszuschließen, sondern auch zu verhindern.

Die Vorsorgeangebote der gesetzlichen Krankenkassen orientieren sich am Lebensalter und Geschlecht. Diese kostenlose Leistungen werden von den Hausärzte, den Gynäkologen, den Radiologen und den Urologen erbracht.

Eine umfassendere Präventionsdiagnostik, die in unserer Praxis erfolgt, ist die VitaBilanz. Mit diesem Präventionscheck werden alle wesentlichen Gesundheitsdaten erfasst, ausgewertet und daraus resultierende Handlungsempfehlungen erstellt. Dieser Check beruht auf wissenschaftlicher Basis und orientiert sich an den Leitlinien der Fachgesellschaften. 

Die VitaBilanz wird derzeit nur von den privaten Krankenversicherungen erstattet.

Frauen und Männer

18 bis 34 J.
einmaliger allgemeiner Check-Up

ab 35 J.

  • alle 3 Jahre
    allgemeiner Check-Up
  • alle 2 Jahre
    ein Hautkrebs-Screening

Frauen

ab 20 J. | Jährlich
eine Genitaluntersuchung zur Krebs-Früherkennung

bis 25 J. | Jährlich
Test auf eine Infektion mit Chlamydien

ab 30 J. | Jährlich
zusätzlich Brust- und Hautuntersuchung

ab 35 J. | alle 3 Jahre
zytologischer Untersuchung und HPV-Test

ab 50 J. | Jährlich
Test auf Blut im Stuhl.

ab 50 - 69 J. | alle zwei Jahre
Einladung zum Mammographie-Screening

ab 55 J. | Jährlich
Test auf Blut im Stuhl oder 2 Darmspiegelungen Mindestabstand von 10 Jahre.

Männer

ab 45 J.
Krebsfrüherkennungsuntersuchung der Genitalien und Prostata

ab 50-54 J. | Jährlich
Test auf Blut im Stuhl oder 2 Darmspiegelungen mit mindestabstand von 10 Jahre.

ab 65 J.
einmalig Ultraschalluntersuchung zur Früherkennung Aneurysma der Bauchschlagader (Aorta)

„Wir haben die Chance, wichtige Zusammenhänge die unsere Gesundheit bestimmen, zu erkennen und uns zu entscheiden, welche Konsequenzen wir daraus ziehen.“

Erkennen

Viele Menschen sind bereit, für ihre Gesundheit aktiv zu werden, wenn sie ihre Risikofaktoren genauer erkennen. Die VitaBilanz verdeutlicht Ihnen anhand Ihrer Messwerte und den Angaben zu Ihrem Lebensstil, wo für Sie ein Handlungsbedarf besteht.

Verstehen

Auf der Basis Ihrer Präventionsdaten ergeben sich Hinweise, wie hoch Ihr Risiko für Krankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes oder auch psychische Störungen sind. Sie erfahren und lernen zu verstehen, was Sie zur Stabilisierung Ihrer Gesundheit beitragen können.

Handeln

Die VitaBilanz dient Ihnen als individuelle Grundlage für eine wissenschaftlich basierte Gesundheitsvorsorge und hilft Ihnen im Gespräch mit dem Arzt, die nächsten Schritte zu planen.