• Wildbader Str. 6
  • 75323 Bad Wildbad
  • Tel 07081 78850
  • E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Als Schwangerschaftsdiabetes (Gestationsdiabetes) bezeichnet man eine Erhöhung des Blutzuckers, welche erstmals in der Schwangerschaft nachgewiesen wird. Schwangerschaftsdiabetes wird in Deutschland bei ca. 5 % der Schwangeren diagnostiziert. Zur diagnostischen Abklärung eines Schwangerschaftsdiabetes wird ein oraler  Glukosetoleranztest  durchgeführt. Diesen Test sollte jede Schwangere in der 24. bis 28. Schwangerschaftswoche durchführen lassen. Bestimmte Risikofaktoren erhöhen die Wahrscheinlichkeit für einen Schwangerschaftsdiabetes. Die Therapie des Schwangerschaftsdiabetes ist die richtige Ernährung und Bewegung, falls dies nicht reicht, zusätzlich Insulin. Damit sollten sich die Blutzuckerwerte innerhalb bestimmter Grenzwerte bewegen. In zeitlichem Abstand nach der Geburt sollte nochmals getestet werden, ob sich der Zuckerstoffwechsel wieder normalisiert hat. Vom Schwangerschaftsdiabetes zu unterscheiden ist die Schwangerschaft bei Frauen mit Diabetes Typ-1 und Typ 2.